compound

compound rear 160

Das 2-Wege-Mittel-Hochton-Lautsprechersystem compound rear 160 ist ein rund strahlender Rear-Lautsprecher, welcher z.B. mit compound 160/4 3-Wege-Lautsprecher zum Einsatz kommt, um einen Raumklang-Effekt zu erzeugen. Die Lautsprecher sind so angeordnet, dass sie nach oben abstrahlen. Die abgestrahlte Schallenergie wird durch Kegel gezielt reflektiert und es entsteht dadurch eine kugelförmige Abstrahlcharakteristik. Somit stellt sich ein ringsum gleichmäßiger Frequenzgang ein, der dem räumlichen Gehörempfinden entspricht. Werden die Rear-Boxen ca. 50cm bis 1m von einer Wand aufgestellt, erhält man das beste klangliche Ergebnis.

Um Raumklang (Surroundschallfeld) zu erzeugen, muss im Idealfall jeweils ein compound rear 160 links und rechts bis zu einen halben Meter hinter der Sitzposition platziert werden, so das diese mit den Hauptlautsprechern ein rechtwinkliges Viereck bilden. Um die Platzierung im Raum zu vereinfachen, kann der Lautsprecheraufsatz von dem Standfuß abgehoben und in einem Regal oder auf einem Schrank aufgestellt werden. Zur Ansteuerung kann jedes Dolby® -Surround- oder Mehrkanalsystem verwendet werden.

Besonders interessant und reizvoll ist die Möglichkeit, den Raumklangeffekt ohne zusätzliche Geräte nur mit einem herkömmlichen Stereo-Verstärker zu erzeugen.
Schon Anfang der 70er Jahre entwarf David Hafler den Hafler Circuit, eine Matrix für die Rücklautsprecher, die den Raumeffekt einer Stereoaufnahme verbessern sollten. Das Differenzsignal zwischen Links und Rechts enthält Rauminformation. Wiedergegeben über zwei Rear-Lautsprecher, wie oben schon beschrieben, öffnet es den Raum nach hinten und umgibt den Hörer. Der damit erzielte Raumklangeffekt steht dem Surround-Effekt von teuren und aufwendigen Surround-Anlagen kaum nach, sogar binaurale Aufnahmen (Kunstkopfstereofonie) können ohne Einschränkung mit dieser Anordnung wiedergegeben werden. Der Dolby Surroundschaltkreis entspricht prinzipiell dem Hafler Circuit mit zusätzlicher Verzögerung und Rauschunterdrückung.

In dem Hafler Circuit werden die Rear-Lautsprecher nicht wie die Frontlautsprecher an die Plus- und Minusklemmen des jeweiligen Kanals des Stereoverstärkers angeschlossen, sondern zwischen der Plusklemme des rechten und der Plusklemme des linken Kanals (s. Abb.). Mit diesem Trick werden von den Rear-Lautsprechern nur die Phasen verschobene Differenzsignale zwischen Links und Rechts bzw. Rechts und Links wiedergegeben. Damit entsteht in Verbindung mit den Frontlautsprechern auch selbst bei akustisch kritischen Aufstellungsbedingungen ein erstaunlich räumliches Klangbild, welches man als akustisches Hologramm bezeichnen kann.

Bei vielen Aufnahmen kann die Zuschaltung dieser Zusatzlautsprecher den Realismus der Wiedergabe beachtlich verbessern. Dieser Effekt ist in Verbindung mit den compound Rundstrahlern, die für diesen Einsatz besonders gut geeignet sind, sogar noch außerhalb des oben beschriebenen Lautsprecher-Vierecks wahrzunehmen.

Hafler-Matrix Rear in ReiheHafler-Matrix Rear in Paralle

Eins muss hier jedoch beachtet werden:

Der verwendete Verstärker muss bei dem Einsatz einer Hafler-Matrix mit Rear-Lautsprechern, mit einer Gesamtimpedanz von 4Ohm, eine Ausgangsimpedanz von 2Ohm zur Verfügung stellen können. Kommen hier zwei Monoblöcke zum Einsatz, so müssen der Minus der Lautsprecheranschlüsse durchverbunden werden.


Technische Daten:

Nennbelastbarkeit :
60
Musikbelastbarkeit :
100
Nennimpedanz :
4/8 ohm
Übertragungsbereich (-6dB) :
250-20000 Hz
Gehäuseprinzip :
geschlossen
Nettovolumen :
1 l
Außenmaße (H/B/T) :
23/20/20 cm
Paar inkl. MwSt UVP: 2.067 €

Ausführung

Eiche Echtholz furniert, gebeizt in schwarz, Buche, Kirsche, Walnuss oder Eiche.
Andere Hölzer und Farben auf Anfrage.

Downloads

Pflegehinweis

Hinweise zur Reinigung und Pflege
Datum: 2016-02-01 19:02:51

Onderhoudsvoorschrift


Datum: 2016-02-14 22:02:53

Galerie
Klick hier für mehr.......